Brände 06.07.-08.07.13

2013-07-14 17:27 von Ingo Sperling

Ein heißes Wochenende erlebten die Kameraden der FF Oberschöneweide vom 06.07. bis in den frühen Morgen des 08.07.13. Am Sonnabend früh wurde das LHF zur einer technischen Hilfeleistung Baum nach Karlshorst alarmiert, Dort musste im Bereich des Bahnhofsvorplatzes ein ca. 4m langer abgebrochener Ast, welcher auf den Gehweg zu stürzen drohte, mit Hilfe der Drehleiter entfernt werden. Nach drei Stunden war dieser Einsatz abgearbeitet. Gegen 18:23 Uhr wurde dann das LHF zu einem Brand 3 in die Bahnhofstrasse nach Köpenick alarmiert, dort brannte in einem lerstehenden Gebäude der Dachstuhl in voller Ausdehnung. Die Kameraden mussten die zweite Wasserversorgung sicherstellen, welche sich als Herrauforderung darstellte, da die 10 B-Schläuche über ein lerstehendes wildbewachsenes Gelände gelegt werden musste. Danach konnte der Angriffstrupp in die Brandbekämpfung mit dem 2.C-Rohr eingebunden werden. Nach ca. drei Stunden konnten die Kameraden wieder den Heimweg antreten. Begleitet von weiteren Einsätzen des First Responder war dann die Nacht am Sonntag um 06:09 Uhr zu Ende, da das LHF zu einem Brand 2 in die Friedrichshagenerstrasse alarmiert wurde. Dort brannte in voller Ausdehnung der Dachstuhl eines lerstehendes Fabrikgebäudes, Aufgrund der Größe des Feuers erfolgte eine Erhöhung auf Brand 6. Das LHF 5340 musste die Wasserversorgung aus der Spree (Wasserversorgung offenes Gewässer) sicherstellen, dies konnte aber erst erfolgen, nachdem mittels Kettensäge eine Schneise geschnitten wurde, damit das LHF nah genug an das Ufer fahren konnte. In die Brandbekämpfung wurde ein Trupp im Innenangriff und ein zweiter Trupp über die Drehleiter von uns eingesetzt. Nach ca. sechs Stunden konnten wir dann die Heimreise Richtung Feuerwache antreten. Danach erfolgten noch zwei First Responder Einsätze und die Kameraden begaben sich zu ihrer wohlverdienten Nachtruhe. Am Montag um 01:38 Uhr êrfolgte dann die Alarmierung zum Brand 6 in den Groß-Berliner Damm, dort brannten mehrere Holzpalettenstapel sowie drei Lagerhallen in voller Ausdehnung, woraufhin eine Erhöhung auf Brand 8 erfolgte. Dieses Feuer sollte die Berliner Feuerwehr noch bis in den Nachmittag beschäftigen. Durch den Teileinsturz einer Halle und deren Giebelwand, war diese Einsatzstelle auch nicht ungefährlich. nach vier Stunden mussten wir dann abgelöst werden, da einige Kameraden zur Arbeit mussten. Fazit des Wochenende 27 B-Schläuche, 6 C-Schläuche, Kettensäge und mehrere Strahlrohre wurden verbraucht und das LHF musste bis zum Montagabend außer Dienst gehen, bis es wieder Einsatzbereit gemeldet werden konnte.

 

Video Brand 2 07.07.13: http://www.youtube.com/watch?v=3B4RIG74p_Y&NR=1&feature=endscreen

Video Brand 6 08.07.13: http://www.youtube.com/watch?v=WgJjFg41hWA

 

Fotos: Ingo Sperling Eigentum der FF5340

Zurück

Zufallsbild

Einsatzstatistik

FF-5340

Letzter LHF1/LHF2 Alarm:

Unfall in Wohnung

02.01.2015 um 22:04 Uhr

Alarm - LHF: 5

Letzter First Responder Aarm:

Notfall mit Notarzt Atemnot

02.01.2015 um 21:48 Uhr

Alarm - FRF: 10

Einsätze Gesamt: 15

 

Einsätze Januar15