25000m² Zerstörung

2012-04-29 01:00 von Steven Fach

In der Nacht vom 25.04.2012 zum 26.04.2012 brannte in Spandau eine Lagerhalle in voller Ausdehnung.

Die Berliner Feuerwehr wurde zunächst zum Feuer 2 Staffeln alarmiert. Eingetroffenen Kräfte erhöht das Stichwort jedoch schnell.

 

04:13 Uhr Alarm F 06 ST
04:48 Uhr Alarm F 10 ST
05:09 Uhr Alarm F 14 ST
05:49 Uhr Alarm F 18 ST
06:40 Uhr Alarm F 20 ST
08:02 Uhr Übersichtlich
10:12 Uhr Unter Kontrolle  

Quelle:http://www.feuerwehr-doku.de/feuerwehr-spezial/feuerwehr-spezial-BFfeuerGartenfelderstr.php

 

Die Freiwillige Feuerwehr Oberschöneweide wurde zunächst nicht alarmiert.

Es war ein ganz normaler Donnerstag auf der Wache in Oberschöneweide. Einige Kameraden entrümpelten Haus und Hof und einige genossen das schon recht schöne Wetter.

 

Es waren genug Kameraden verfügbar um ein LHF zu besetzen. So wurde das LHF in Dienst genommen.

 

14.02Uhr ertönte dann der DME (Digitale-Melder-Empfänger) und allen Kameraden war sofort klar, dass es nach Spandau geht - dem war auch so.

 

Die Leitstelle bestellte uns zusammen mit einem Lastwagen zum Schläuche rollen - also zum aufräumen.

 

An der Einsatzstelle angekommen erblickte die Besatzung vom LHF die Zerstörung einer 25000(!)m² großen Halle. Die komplette Dachkonstruktion war zusammen gebrochen und begrub alles was in der Halle war, unter sich. Voller Stauen und Erfurcht machten sich die Kameraden an ihre Arbeit.

 

Parallel wurde ein Löschtrupp von uns gestellt der bei der Brandbekämpfung half. Aus einem Trupp wurde jedoch schnell drei Trupps, sodass die Besatzung komplett in der Brandbekämpfung gebunden war.

 

In der "Ruine" arbeiteten die Trupps mit Filtern um sich gegen die Brandgase und Rußpartikel zu schützen. Ein Trupp musste wegen den besonders vielen Rauchgasen schweren Umluft-unabhängigen Atemschutz anlegen.

 

Nach ca 7 Stunden konnte die Besatzung nach einer kleinen Stärkung die Heimfahrt antreten und in den wohlverdienten Feierabend entlassen werden.

 

EIN HINWEIS IN EIGENER SACHE:

Auf dem Mannschaftsfoto fehlt ein atemschutztauglicher Trupp. Das Foto ist daher nicht repräsentativ um Spekulationen über Umfang und Ausbildung der Besatzung des LHF 5340.1 zutreffen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Steven Fach (Webmaster)

 

Fotos: Ingo Sperling Eigentum der FF5340

 


Zurück

Zufallsbild

Einsatzstatistik

FF-5340

Letzter LHF1/LHF2 Alarm:

Unfall in Wohnung

02.01.2015 um 22:04 Uhr

Alarm - LHF: 5

Letzter First Responder Aarm:

Notfall mit Notarzt Atemnot

02.01.2015 um 21:48 Uhr

Alarm - FRF: 10

Einsätze Gesamt: 15

 

Einsätze Januar15