Verkehrsunfall durch Alkohol

2012-03-07 19:00 von Ingo Sperling

Am Sonnabend den 03.03.2012 wurde um 06:06 Uhr das LHF 5340 zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Die noch schlafenden Kameraden begaben sich unverzüglich zur Feuerwache und rückten drei Minuten später aus. An der Einsatzstelle angekommen, fanden sie einen PKW vor, der frontal gegen einen Strommast der Straßenbahn gefahren ist. In diesem saß noch die Fahrerin, die bereits von einem Rettungwagen medizinisch betreut wurde. Nachden die verletzte Fahrerin in dem RTW umgelagert wurde, begann für die Kameraden die Bergung und Aufräumungsarbeiten an dem PKW. Innerhalb kurzer Zeit konnte die Straße für den Fahrzeug- und Straßenbahnverkehr wieder freigegeben werden. Nach der Rückkehr auf die Feuerwache begaben sich die Kameraden wieder nach Hause um weiter zu schlafen, oder um mit ihren Familien zu frühstücken. Dieser Unfall hätte mit Sicherheit vermieden werden können, wenn die Fahrerin nüchtern gewesen währe.

Auszug aus der Pressemitteilung der Polizei:

 

Pressemeldung
Eingabe: 03.03.2012 - 17:35 Uhr
Betrunkene 23-Jährige fährt gegen Leitungsmast der Tram
Treptow-Köpenick
# 0698

Ohne Einwirkung eines weiteren Verkehrsteilnehmers fuhr heute früh eine 23-Jährige in Oberschöneweide mit ihrem Auto gegen einen Leitungsmast der Straßenbahn und zog sich hierbei Kopfverletzungen zu, die stationär in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Eine Zeugin berichtete, dass die junge Frau gegen 6 Uhr mit ihrem „Polo“ in der Ostend- in Richtung Wilhelminenhofstraße fuhr. Nach Angaben der Zeugin soll das Fahrzeug mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. In einer Kurve kam die 23-Jährige dann von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und fuhr anschließend frontal gegen den Mast der Oberleitung. Die alarmierten Rettungskräfte der Feuerwehr brachten die Unfallfahrerin in ein Krankenhaus, in dem bei ihr ein Atemalkoholwert von 1,7 Promille festgestellt wurde. Die Polizeibeamten beschlagnahmten den Führerschein der jungen Frau. Die Trunkenheitsfahrt zieht nun strafrechtliche Ermittlungen nach sich.

Zurück

Zufallsbild

Einsatzstatistik

FF-5340

Letzter LHF1/LHF2 Alarm:

Unfall in Wohnung

02.01.2015 um 22:04 Uhr

Alarm - LHF: 5

Letzter First Responder Aarm:

Notfall mit Notarzt Atemnot

02.01.2015 um 21:48 Uhr

Alarm - FRF: 10

Einsätze Gesamt: 15

 

Einsätze Januar15